0:7 – 2:5 – 0:3 – so lauteten die letzten drei Ergebnisse der 2. Männermannschaft unserer SG LVB. Am Wochenende wurde diese Negativserie nun gestoppt – mit einem 0:0 bei der Zweitvertretung des SV Schleußig. Klar war, dass nach den jüngsten Ergebnissen der Fokus bei den Straßenbahnern zunächst auf der Defensive lag. Erst nach und nach spielten die Männer von Trainer Björn Tauer mutiger nach vorn. Doch wirklich gefährlich wurde es in der ersten Hälfte selten. Zu unpräzise waren die allermeisten Abschlüsse.

Das änderte sich in der zweiten Halbzeit durch die Einwechslung von Till Lütkenhorst. Zunächst prüfte er SV-Keeper Sven Glaser mit einem Schuss von Links. In der 66. Minute stand Till völlig frei im Schleußiger Strafraum – entschied sich aber statt für den Torschuss für einen Pass. Schließlich setzte unsere Nummer 14 nach schöner Kombination am Strafraum noch einen Ball an die Latte. In der Schlussphase vergaben Andor Kriszan und Tom Thiele nach Standards
weitere gute Möglichkeiten.

So blieb es beim 0:0, mit dem Schleußig sicher etwas besser leben konnte. Wobei zur Wahrheit auch gehört, dass die Gastgeber in beiden Halbzeiten je einmal Pfosten bzw. Latte trafen. Deshalb – und weil endlich mal wieder die „0“ hinten stand, waren auch die Straßenbahner mit dem Punktgewinn nicht unzufrieden.