#SportPride2020 – Kampagne zum Global Pride
Auch unsere Fußball-Frauen setzten am vergangenen Wochenende ein klares Zeichen für Toleranz und gegen Rassismus! Das entsprechende Bild spricht Bände!

Sport muss für alle offen sein. Homo- und Transphobie, Diskriminierung, Zwang zum Verstecken sind das glatte Gegenteil von Fairness. Im Breiten- wie im Spitzensport brauchen wir eine Kultur des Respekts. Mit der Social Media Kampagne #SportPride2020 nutzten der Lesben- und Schwulenverband, die Fußballfans gegen Homophobie, die Queer Football Fanclubs, F_in Netzwerk Frauen im Fußball und Football Supporters Europe den Global Pride am 27.06.2020, um weltweit Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI+) im Sport sichtbar zu machen und für einen diskriminierungsfreien Sport einzustehen.

Wir sind viele! United we are strong and proud!