Liebe Vereinsmitglieder, Übungsleiter und Organisatoren,

die behördlichen Maßnahmen zu Schul-/Kita- und Kulturschließungen sind überall spürbar. Soziale Kontakte sollen auf Empfehlung der verantwortlichen Behörden auf ein notwendiges Minimum beschränkt werden. Die gesellschaftliche Solidarität zur Verhinderung einer Ausbreitung muss hier über den Interessen unseres Vereins stehen.

Die Sportgemeinschaft sieht sich daher in der Pflicht, die angeordneten präventiven Maßnahmen zu unterstützen, um eine schnelle Ausbreitung der Erkrankung zu verhindern. Wir hoffen, damit einen Beitrag leisten zu können, um schnellstmöglich zu einem normalen Alltag zurückzukehren.

Der Vorstand erlässt folgenden Beschluss für alle Abteilungen und Mitglieder der Sportgemeinschaft LVB e.V.:

– sämtliche Trainingseinheiten in Sport- und Schwimmhallen sowie Trainingseinheiten mit Körperkontakt (in der Regel Mannschaftssportarten) sind mit sofortiger Wirkung zu unterbrechen.

Für Sportarten ohne Körperkontakt kommt es zu folgenden Einschränkungen:

– die Trainingsgruppengröße darf fünf Personen nicht überschreiten

– Personen mit Krankheitssymptomen sind bis zur Klärung der Erkrankung vorübergehend vom Training auszuschließen

– Kinder unter 8 Jahren können am Training nicht teilnehmen

– Training mit mindestens 2 Metern Abstand der Trainierenden – kein Körperkontakt zu anderen Personen (außer im Notfall).

Dieser Beschluss gilt ab sofort. Eine Aufhebung der Maßnahme wird rechtzeitig vom Vorstand kommuniziert. Falls ihr Fragen habt, könnt ihr diese jederzeit und gerne an mich richten!

Bleibt gesund und achtet aufeinander! Sportliche Grüße!

Tobias Froeb (Geschäftsführer SG LVB e.V.)