Im letzten Spiel der Hinrunde empfingen unsere Jungs die A-Junioren von Roter Stern Leipzig zum Connewitz-Derby. Das LVB-Team begann konzentriert und schnürte den Gegner in seiner Hälfte ein. Der Lohn folgte schnell, als Erik in der 6. Minute eine butterweiche Flanke von Simon einköpfte. Aber wie schon im letzten Spiel gegen Blau-Weiß Leipzig machten es sich die Jungs schwerer als nötig. Bälle wurden zu einfach verloren, das Spiel des Gegners zu wenig gestört. Trotzdem bestand für das LVB-Tor keinerlei Gefahr, denn die Abwehr stand sicher. Und unser Team hatte trotz mancher Unkonzentriertheiten weiterhin Chancen. In der 36. Minute erhöhte Simon zum 2:0, als er nach einem missglückten Abwehrversuch am langen Pfosten gekonnt den Ball im Winkel unterbrachte.

Nach der Pause ließen unsere Jungs weiter nach und machten den Gegner stark, in dem ihnen zu viel Räume geboten wurden. Und so spielten sich diese in den Strafraum, wo sie durch eine verpatzte Abwehraktion einen Elfmeter zugesprochen bekamen. Roman hielt zwar den Elfmeter, den Nachschuss konnte er nicht mehr abwehren und es stand nur noch 2:1. Mit der Erinnerung an das letzte Spiel fingen unsere Jungs jetzt aber wieder mehr an zu kämpfen, aber spielerisch gelang weiterhin wenig; Roter Stern glückte aber noch weniger. Und so belohnte sich das LVB-Team mit dem entscheidenden Treffer zum 3:1. Nach einer Ecke konnte der Torwart den Ball nicht festhalten und Tim brachte in der 70. Minute die Kugel über die Linie. Danach dominierte die SG das Geschehen weitgehend, ohne selber noch sehr gefährlich vors gegnerische Tor zu kommen und es blieb beim 3:1-Erfolg. Damit ist unsere Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle angekommen. Jungs, ihr habt heute einen wichtigen Arbeitssieg gelandet. Darauf könnt ihr aufbauen und dann eine erfolgreiche Rückrunde absolvieren.