Am Samstag trafen sich die Oldies von Trainer Schmitz am Stadion des Friedens, dort traf man auf den Stadtliga-Aufsteiger SpG Wahren/MoGoNo. Dass der Gegner unbequem ist, wusste man aus der letzten Saison, als man an gleicher Stelle im Pokal aufeinander traf und sich sichtlich schwer tat, letztlich aber trotzdem 3:0 gewann.

Man spielte wieder auf einem recht kleinen Feld, was den Hausherren entgegenkam. Nichtsdestotrotz übernahmen die alten Straßenbahner sofort das Kommando, schließlich war man mit Lesser, Wilkowski, Sorgatz, Goly und Hebestreit recht offensiv aufgestellt. Es reihte sich Chance an Chance, doch vor dem Tor fehlte die zündende Idee. Die Hausherren versuchten es meist mit langen Bällen, diese waren aber oft sichere Beute von Ronny Litke oder Hüter Berthold. So dauerte es 22 Minuten, bis Thomas Goly den Torreigen eröffnete und wenn man einmal dabei war, legte Lesser gleich nach, 22 Minute.
Okay es läuft, dachte man sich und schaltete ein wenig in den Leerlauf, dies nutze die Heimmannschaft zum 1:2-Pausenstand.

Da aber niemand in Hektik verfiel und man den Gegner müde spielte, wurden die Blau-Gelben alsbald belohnt: 63. Minute Marko Sorgatz. Im 10-Minuten-Takt ging es weiter, 73. Minute Wilkowski, 83. Minute Hebestreit und 87. Minute wieder Sorgatz, machten das halbe Duzend voll. Da war es nur Ergebniskosmetik, dass Freimann für die Hausherren zum zwischenzeitlichen 2:5 traf.

Alles in allem ein unaufgeregtes und faires Spiel, nächste Woche kommen die Sterne an die Neue Linie, eine Woche später geht es zu Blau-Weiß, somit hat man alle Aufsteiger durch.

Es spielten: Berthold, A. Richter, Mucke (C), Litke, Weigang, Hübert, Wilkowski(1), Lesser(1), Sorgatz(2), Goly(1), Hebestreit(1)
eingewechselt: Leidenfrost, E. Richter, Lemke