Der Aufwärtstrend der letzten Spiele fand am Sonnabend ein jähes Ende. Unsere Jungs ließen sich acht Tore einschenken. Und dass nach einem ganz ordentlichen Spielauftakt mit deutlich mehr Spielanteilen des LVB-Teams. In der 18. Minute nutzten die Leutzscher ihre erste halbe Chance mit einem satten Schuss aus 20 Metern ins Tor. In der Folge ließ sich unsere B1 von einem körperlich immer an die Grenze des Erlaubten gehenden Gegner zunehmend den Schneid abkaufen und folgerichtig fielen noch drei Tore für die Leutzscher vor der Pause. Die auch vorhandenen eigenen guten Chancen wurden nicht genutzt.

Auch in der 2. Hälfte gab es keine Besserung. Unsere Jungs versuchten zu spielen, kamen aber selten durch. Und wenn, dann endete die Aktion meist mit einem taktischen Foul. Die anschließenden Freistöße führten so gut wie nie zu Torgefahr. Dass die gegnerische Abwehr nicht sattelfest war, wurde mehrmals offensichtlich, aber auch daraus entstehende beste Einschussmöglichkeiten wurden kläglich vergeben. Viermal war ein LVB- Spieler allein vorm Tor und dem Torwart, und nie landete der Ball im Netz. Was den Torabschluss anging, war die Leutzscher Truppe klar besser und so fielen noch vier weitere Tore zum 8:0. Das war kein schöner Tag in Leutzsch, Jungs. Wenn man gegen so einen Gegner nicht in die Zweikämpfe geht und die eigenen guten Chancen nicht nutzt, ist man chancenlos.