Heute mussten unsere Jungs beim punktlosen Tabellenletzten der Stadtliga der SG Räpitz ran. Eigentlich ein Heimspiel, dass aber aufgrund der aktuellen Platzsituation an der Neuen Linie getauscht werden musste. Das LVB-Team begann bei besten äußerem Bedingungen stark, der Gegner wurde ein ums andere Mal durch schöne Kombinationen ausgespielt, die daraus entstandenen Chancen wurden aber zunächst vergeben. Das hochverdiente erste Tor fiel dann in der 13. Minute durch einen berechtigten Elfmeter, nach dem Jonas im Strafraum fest gehalten wurde. Marcus netzte souverän ein. Schnell folgte nach schöner Kombination das 2:0, wieder durch Marcus, und das 3:0 durch Hanno. Und noch vor der Pause sorgten zwei weitere Treffer für einen Pausenstand von 5:0. Nach einigen harten Fouls der Räpitzer in den ersten 40 Minuten waren unsere Jungs zum Teil etwas angeschlagen, zum Glück gab es keine schwerwiegenderen Verletzungen. So ging unsere B1 im Bewusstsein des deutlichen Vorsprungs die zweite Hälfte etwas ruhiger an, ohne das Räpitz allzu gefährlich vors Tor kam. In der 57. Minute fiel dann das 6:0 durch Marcus. Weitere Topchancen wurden vorher und nachher ein wenig fahrlässig vergeben. In der Schlussphase brach der Widerstand der Räpitzer zusammen und unsere Jungs konnten noch ein paar Tore zur Aufbesserung des Torverhältnisses schießen. Am Ende steht ein nie gefährdeter 11:0 Sieg (5 Tore Marcus, 4 Simon, 1x Hanno, 1x Lucas). Jungs, das war bis auf die Chancenverwertung eine gute Mannschaftsleistung heute. Das nächste Spiel am kommenden Wochenende wird schwerer, es geht gegen den Tabellennachbarn Chemie Leipzig um entscheidende Punkte zum Erreichen des fünften Tabellenplatzes.

Christian Tinapp