Die Saison neigt sich dem Ende entgegen, die Tabellenkonstellation ist klar und doch haben die letzten Spieltage noch genug Würze anzubieten. Wer wird dieses Jahr Stadtmeister- M-städt, Stötteritz oder Taucha, ja selbst die LVB hat noch eine theretische Chance, theoretisch aber nur. Taucha hat sich dieses Wochenende aus diesem Rennen verabschiedet, die Connewitzer halten ihre theoretische Chance. Engelsdorf ist für uns immer ein Angstgegner, immer schwer zu bespielen. Diese treten heute mit einem Mann weniger an, Verletzungen, Sperren … die Saison geht dem Ende entgegen. Doch herschenken wollten die Engelsdofer nichts. LVB war zwar von Anfang an überlegen, doch wie es sich für gute Gastgeber gehört, werden Geschenke verteilt. Heute tat das mal Wede, ein Klops der passieren kann und ein gutes Team wettmacht. 1:0 durch Kreitz, 9. Min. Lange ließ die Antwort der alten Straßenbahner nicht auf sich warten. Goly, derzeit in bestechender Form, verwandelt eine Sahneflanke von links mit einem schulbuchmäßigen Kopfball. Acht Minuten später, gleiche Seite, Flanke, Hebestreit am langen Pfosten zum 2:1. 8 Minuten später ein Schuss der Gäste, Wede dieses Mal auf dem Posten, doch der Kopf am Pfosten. Mit dem Brummschädel wird er sicher noch ne Weile an das Spiel erinnern. Für Ihn kommt Mike Weigang, der seine Sache als Ersatzhüter sehr gut macht. Im weiteren Spielverlauf kommen die Connewitzer noch zu mehreren Einschussmöglichkeiten, doch es passiert nichts mehr zwingendes. Der Schieri hat schon die Pfeife für den Halbzeitpfiff im Mund, da schiesst Ronny Litke aus der zweiten Reihe, eigentlich leichte Beute für den Hüter, doch der lässt den Ball durchrutschen und man geht mit einem 3:1 in die Pause.

Die zweite Halbzeit beginnt wie die erste, durch ein Tor der Engelsdorfer. Hübert ungeschickt im Zweikampf, den Elfmeter kann man geben. Doch LVB antwortet wieder mit Goly, der in Halbzeit zwei mal wieder ein Hattrick schnürte. Im richtigen Moment, am richtigen Platz zu stehen, ist eben auch eine Kunst und die beherscht der Vollblutstürmer eben. 63./76./79. Minute, so die Torfolge. Samstag geht es gegen den Tabellenführer Markranstädt und so schließt sich der Kreis, die LVB kann mit einem Sieg den Stötteritzern den Staffelsieg auf dem Silbertablett servieren.

Es spielten: Wede, A.Richter, Litke, Schroeder, Mucke, Kuhnt, E. Richter, H.Sorgatz, M.Sorgatz, Thomas Goly, Hebestreit

Eingewechselt: Hubert, Kässner, Weigang

#DieStraßenbahner