Das Geläuf des heutigen Tages konnte nicht besser sein. Man durfte auf dem Kunstrasenplatz des Gastgebers ran. Dieser Platz gehört mit zu den besten was die Stadtliga zu bieten hat. Und so lief der Ball entsprechend flüssig durch die Reihen beider Mannschaften. Die Spielanteile waren relativ gleichmäßig verteilt, doch die erste Chance oblag uns. Ronny wurde lang geschickt, links lief Marko völlig allein, aber er entschied sich zu schießen. Schade, Chance vergeben. Bei uns brannte heute hinten nix an, doch wie aus dem Nichts traf auf einmal der LFC. Ein Schuss, zweimal abgefälscht, unser Berti schon in der Ecke und drin war das Ding. Die alten Straßenbahner ließen sich aber nicht beirren und spielten weiter nach vorne. Freistoß aus halblinker Position, Sogge schoss und der Hüter hielt sensationell. Die eine oder andere Halbchance später war Halbzeit.

Wir waren uns einig, das Ding lassen wir uns heute nicht nehmen. Am Abend war die Weihnachtsfeier geplant, die wollten wir uns nicht vermiesen lassen. Und so machten wir gleich nach dem Wiederanpfiff weiter wo wir aufgehört hatten und machten weiter Druck. Doch erst mit der Einwechselung von Krümel nahm das Spiel seinen verdienten Lauf. Goly hielt es auch nicht mehr hinten und er schaltete sich immer wieder vorne mit ein. So auch in der 67. Minute. Ein genialer Pass von Goly in die Schnittstelle der Abwehr, von hinten kam Marko und schloss souverän ab- endlich der Ausgleich. Aber das reichte uns nicht. Konditionell überlegen ging es weiter nach vorne. 13 Minuten später, schöne Flanke von Ronny und dann köpfte ausgerechnet Sogge ein. Ein Kopfballtor von ihm sieht man auch nicht alle Tage. Die Gastgeber hatten nun nichts mehr entgegenzusetzen und so konnte Marko seinen zweiten Treffer in der 84. Minute markieren.

So war es ein toller Abschluss einer durchwachsenen Hinrunde, welche man auf Platz 4, mit Blick auf Platz zwei beendet.

Es spielten: Berti, Schrö, Goly, Käsi, Mucke, Kuhnt, Hübi, Sogge, M. Sorgatz, R. Litke, Hebe

eingewechselt: Krümel

KH