Bei regnerischen Wetter war unsere Mannschaft diesmal beim SV Mölkau zu Gast. Alle rechneten mit einem Spielausfall, aber der Platz war überraschend gut zu bespielen. Das Spiel begann mit einem gegenseitigen Abtasten und einigen Strafraumszenen. Der rutschige Rasen und die robuste Heimmannschaft verlangten hohe Konzentration von Anfang an. Als das Spiel etwas ruhiger zu werden schien, gelang Mike Weigang nach vorherigen Eckball der verdiente Führungstreffer. Mit diesem Vorsprung ging es in die Pause zum namensgleichen Tee.

Die zweite Hälfte begann mit zaghaften Angriffen der Gastgeber, die aber an der gut stehenden LVB Abwehr abprallten. Unsere Elf bekam jetzt mehr Räume zum Kontern, die auch sehr gut genutzt wurden. Bei einem davon wurde Lesser gefoult. Den fälligen Strafstoß setzte Heiko Sorgatz überlegt in die Maschen. Danach wurde gleich nachgelegt mit dem 3:0 von Marko Sorgatz und 4:0 von Mario Wernicke zur beruhigenden Führung. Der Gegentreffer zum 4:1 war nur noch Kosmetik. Eine bessere Chancenverwertung hätte den Sieg auch noch deutlicher ausfallen lassen können.

Fazit: Ungefährdeter Sieg, der auch noch höher ausfallen konnte.

Aufstellung:

D.Wede – A.Richter, J. Kuhnt, S.Mucke, T.Kässner – M.Weigang, R.Litke, P.Lesser, H.Sorgatz – M.Wernicke, M.Sorgatz

Einwechslungsspieler L.Benack, St.Hübert