Am vergangen Samstag musste unsere C-Jugend beim Tabellennachbarn aus Großlehna ran. Um auch weiterhin vor Großlehna zu stehen musste das Team von Büchner und Griebenow mindestens einen Punkt mit nach Leipzig bringen.

Von Anfang an war klar, dass dies keine leichte Aufgabe werden würde, dass man auch gleich in den ersten Minuten der Partie sah. Beide Teams waren durchaus aggressiv in den Zweikämpfen und es entwickelte sich eine ziemlich zerfahrene Begegnung die kaum Spielfluss zuließ. Beide Mannschaften erspielten sich kaum Torchancen, nur unter Mithilfe der Gegner kamen Torchancen zustande. So sorgte ein Missverständnis bei den Straßenbahnern, zwischen Park und Fiedler fast für die Führung  für Großlehna. So blieb es nur durch den überragenden Einsatz von Fiedler, der den misslungenen Rückpass von Park noch von der Linie kratze beim 0:0. Die letzte Chance der 1. Hälfte hatten dann die Connewitzer, nach einem Pass von Park auf Balsliemke in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr konnte dieser sich auf rechten Außenbahn durchsetzten aber fand leider bei seinem Querpass durch den Strafraum kein Abnehmer.

So ging es beim Stand von 0:0 in die Pause.

Die 2. Hälfte begannen die Leipziger sehr druckvoll und kombinierten sich schnell über die Flügel zum gegnerischen Tor, dort zeigte sich dann wieder ein altbekanntes Problem der Leipziger, der Torabschluss. So ließ man beste Chancen liegen und schaffte es nicht die Führung zu erzielen. Mittlerweile war das Team aus Großlehna nur noch auf das Konterspiel bedacht, welches aber die stabil stehende Abwehrreihe der Connewitzer stets zu unterbinden wusste. Nun musste man sich aber endlich mal für die Mühe belohnen, was dann auch in der 54. Minuten durch Abdel Razek gelang. Nach einem Missglückten Abstoß des Gastgebers leitet Bielfeldt den Ball schnell auf die Außenbahn weiter von wo aus Abdel Razek direkt angespielt wurde und sich den Ball am 16er zurecht lag um locker ins lange Eck einzuschieben, endlich fiel das durchaus verdiente 1:0 für die Leipziger. Mit dem 1:0 gelang viel Sicherheit in das Spiel der Straßenbahner und man spielte munter und schnell nach vorn um das 2. Tor zu erzielen. In der 63. Minute rettet leider das Lattenkreuz den Gegner vor dem 2:0 Rückstand, Wahle war es der nach einer schönen Flanke von Abdel Razek nur Aluminium traf. Dies sollte dann auch die letzte Chance des Spiels gewesen sein, durch viel Einsatz und Kampf der Connewitzer schafften es die Spieler von Großlehna nicht mehr gefährlich zum Abschluss zukommen und mussten sich am Ende den Straßenbahnern mit 1:0 geschlagen geben.

„Ein kämpferisch, läuferisch und streckenweise spielerisch sehr starkes Spiel unserer Jungs, die wie ich finde sich am Ende hier verdient durchgesetzt haben.“ Resümierte am Ende Trainer Büchner.

Aufstellung der SG: Fiedler, Woinke-Park-Graban-Vogt, Mothes-Bielfeldt-Balsliemke-Abdel Razek, Krenzau-Baumgärtel(30. Wahle)

Tore: 54. Minute – Abdel Razek