Im Testspiel auswärts bei den II. Frauen des SV Eintracht Bad Dürrenberg mussten sich die II. Frauen der SG LVB auf einige Neuerungen einstellen, da das Spiel zum einen auf verkürztem Großfeld stattfand, zum anderen Anna Augstein und Svenja Krogmann zum ersten Mal für die SG LVB spielten und der neue Trainer Alexander Perschmann einiges ausprobierte.

So machte die Heimmannschaft zunächst den sichereren Eindruck und spielte sich viele Chancen heraus. Als die Hintermannschaft der LVB in der 12. Minute unsortiert war, trafen dann die Dürrenbergerinnen durch einen platzierten Schuss in die untere Ecke zum 1:0. Aber die Gäste kamen immer besser ins Spiel und vor allem über die Außenpositionen wurden schöne Akzente nach vorne gesetzt. Die zwingenden Torchancen blieben zunächst allerdings aus. Auch die Heimmannschaft spielte weiterhin gut nach vorne, aber die nun immer besser sortierte Abwehr verhinderte weitere Gegentore. So führte die Heimmannschaft zur Halbzeit (nach 35 Minuten) mit 1:0.

Nach dem Seitenwechsel ließen die Gäste, die sich nun besser an die Umstellungen gewöhnt hatten, weniger Torchancen zu und konnten immer mehr Akzente nach vorne setzen. In der 60. Minute fiel dann das, durch immer mehr Ballbesitz auch verdiente, 1:1, als Pia Glöckner den Ball ins Tor stocherte und so ihr erstes Tor für die LVB erzielte. In der Folge passierte wenig. Die Versuche beider Mannschaften ein Tor zu erzielen waren nicht zwingend genug. So endete ein faires Testspiel, in dem alle Spielerinnen die Möglichkeit hatten ihr Können unter Beweis zu stellen und der Trainer neue Erkenntnisse sammeln konnte, mit einem Unentschieden mit dem beide Mannschaften zufrieden sein können.

Aufstellung: Sabine Fuchs- Julia Schiller, Theresa Gehring, Anna Augstein- Valeria Geister, Sandra Walther, Melanie Hegge(Svenja Krogmann), Antje Müller– Pia Glöckner