Wenn man bedenkt, dass die Tore erst in der zweiten Halbzeit gefallen sind, kann man den ersten Durchgang getrost weglassen. Wir taten uns schwer gegen einen meist sehr tief stehenden Gegner. Zudem ließen wir uns vom Gegner ziemlich einlullen. So blieb es bei zwei, drei Chancen. Die Halbzeitansprache von Trainer Gardiolaf war schlicht und treffend. Ruhig bleiben, wir machen unsere Tore. Und so dauerte es noch 5 min bis nach einen schönen Kombination zwischen Pepe, Hebe und Sogge und wiederum Pepe das 1:0 fiel. Hebe nutze dann zwei Unachtsamkeiten in der gegnerischen Abwehr zu einem Doppelpack. Jetzt lief der Ball und Grosslehna kam in der zweiten nur einmal vor Wede, der war froh sich doch nochmal bewegen zu dürfen und parierte glänzend. Wir machten jetzt mit dem Gegner was wir wollten und schlugen noch 4mal zu. Werni mit einem schönen Kopfball, Sogge nach einer schönen Kombination, Krümel nach schönen Freistoßtrick von Willi und schließlich Willi selber beendete den auch in der Höhe verdienten Sieg.KH

Für die SG spielten: Wede, Mücke, Kässi, Krümel, Eddie, Holge, Pepe, Willi, Sogge, Werni und Hebe Eingewechselt: Hübi und Knöfi

Die Tore für die Straßenbahner erzielten: 50.: Pepe, 57., 58.: Hebe, 77.: Mario, 81.: Sogge, 84.: Krümel, 87.: Willi