SV Lok Engelsdorf – LVB   4 : 1 (1:1)

Diese Reise nach Engelsdorf hatten wir uns anders vorgestellt. Wir vermuteten zwar einen spielstarken Gegner, doch mit diesem klaren Ergebnis hat keiner gerechnet.

Wir kamen einfach mit dem Spielsystem der Gastgeber nicht zurecht. Ein System von 5-2, also mit 2 Spitzen, die uns total beschäftigten. Ein Freistoß führte zu Führung der Hausherren in der 14.Minute.

Immer wieder spielten sie steil von hinten auf Ihre pfeilschnellen Spitzen, ein Mittelfeldspiel gab es bei den Engelsdorfern so gut wie nicht. Anders LVB,  schön spielen mit 80 % Ballbesitz hat auch unter “ Louis van Gaal “ nichts gebracht, da sollten wir was ändern. Denn das wir es können, zeigte die 25.Minute ein klasse schnellausgeführter Konter über 4 Stationen brachte durch Falk den Ausgleich. Das haben wir viel zu wenig getan, haben zu oft das Spiel verzögert und damit langsam gemacht und der Gegner stand mit 5 Mann hinten und hat auf uns gewartet.  

Zur Pause 1:1 hört sich ja gut an, machte uns auch Mut für die 2.Hälfte. Leider mußten wir verletzungsbedingt Carsten Günther und Steffen Rosanke ersetzen Dennoch gaben wir alles, trafen 3 mal Aluminium und der SV – Hüter war stark auf der Linie. Auf die weitere Torfolge möchte ich hier nicht eingehen, am Ende ist es für uns eine Enttäuschung ganz klar, auch weil die Tore 3 und 4 der Engelsdorfer in den letzten Minuten gefallen sind. Natürlich bedingt geschuldet, weil wir nach der 2 : 1 Führung aufmachen mußten und so dem SV Lok die Räume gaben.    

Oje Ü40 von LVB, wo geht die Reise hin, in dieser Saison 2012/ 2013 !!

SG LVB:

A.Werner ( im Tor ), J.Kahl, M.Rast, D.Müller, C.Günther, F.Hofmann, St.Spalke, P.Hallek

Ersatzbank: M.Müller, Th.Roth, St.Rosanke

Kommentar: M.Müller