Mit dem Auswärtskracher gegen SV Johannstadt eröffneten die LVB Frauen am vergangenen Sonntag das Pflichtspieljahr 2012. Corinna Vogg feierte dabei ihr Pflichtspieldebüt für die Straßenbahnerinnen und mit Linda- Patricia Rutz stand ein weiterer Winterneuzugang im Kader. Die LVB Frauen hatten sich viel vorgenommen und begannen demnach stark. In den ersten 15 Min. spielte nur ein Team und das war die gelb blaue Mannschaft der SG. Diese wurden dann auch nach 16 Min. mit dem 1:0 durch einen sehenswerten Fernschuss von Fernanda Beck belohnt. Aber anstatt da weiter zu machen, stellten die Messestädterinnen das Fußballspielen komplett ein, so dass Johannstadt schon eine Minute später den Ausgleich erzielte. Die SG Frauen fanden in der ersten Hälfte gar nicht mehr statt und mussten mit ansehen, wie effizient Johannstadt zwei weitere Chancen zur 3:1 Pausenführung nutzte.

Die Halbzeitansprache zeigte allerdings ihre Wirkung und im kompletten zweiten Durchgang waren die LVB Frauen am Drücker. Es wurde schön kombiniert und so entstanden auch gute Einschussmöglichkeiten. Schon in den ersten zwanzig Minuten der zweiten Halbzeit hätten die LVB Frauen den Anschluss und Ausgleich erzielen können. Aber so ist es nun einmal, wenn „hätte“ im Satz steht, ist kein Anschluss- oder Ausgleichstreffer gefallen. Wie schon in der kompletten Hinserie kreierten die Messestädterinnen gute Tormöglichkeiten, benötigten aber allerdings zu viele von diesen, um ein Tor zu erzielen. Johannstadt hatte zwar noch zwei gute Kontermöglichkeiten, die sie aber nicht nutzten. In der 90.Min. schoss Johannstadt dann das Tor zum 4:1 Endstand.

Als Fazit bleibt, dass man mit den ersten 45.Min. (ausgenommen der Anfangsphase) gar nicht zufrieden sein kann. Die zweite Halbzeit hat gezeigt, wozu das Team im Stande ist. Dort wurde schöner und offensiver Fußball gespielt. Die Mannschaft muss am Toreschießen feilen, um die nächsten Begegnungen wieder erfolgreich zu gestalten. Denn im Spiel gegen Johannstadt haben eine schlechte 1. Halbzeit und die Nerven vorm gegnerischen Tor wichtige Auswärtspunkte gekostet.

Für die Straßenbahnerinnen spielten: Fuchs, S.- Klawitter, Fuchs, F., Korb, Möckel- Haschke, Brehsan (82.min Rutz), Liebing (82.min Vogel), Ullmann (71.min Gerber)- Beck (76.min Ahlgrimm) und Vogg.

Das Tor für die SG erzielte Fernanda Beck (16.min).