LVB – PKM Anlagenbau   5:4

Tore LVB:

2x C. Günther, 2x M. Goller, F. Hoffmann

Aufstellung LVB:

Tor:  A. Werner

Abwehr:  D. Müller, J. Kahl, M. Rast

Mittelfeld:  F. Hoffmann, C. Günther, U .Hartung

Angriff:  S. Spalke

Ersatzbank:  U. Decker, P. Hallek, M. Goller, M. Müller

Kommentar:  M. Müller

Auch nach diesem Spieltag geht es weiter im Gleichschritt an der Spitze. Während dieser Partie sah es nach ca.40.Minuten jedoch nicht so aus, da lagen wir null zu vier zurück. Ja liebe Leser, die LVB -Truppe kann einfach nicht anders. Entwender es gibt ein mageres Ergebnis, oder die Bälle fliegen einem nur so um die Ohren. Erklären können wir das nicht, aber spielen schon. Es ist schon ein Wahnsinn, da ist man eigentlich schon abgeschossen und dann werden 20 Minuten für den Gegner zur Farce. PKM war sich der Sache so sicher uns heute auf eigenen Boden so abgekocht zu haben. Doch in der 42′,43′ 45′ 50′ und 55′ Minute drehten wir die Partie um, PKM war wie gelähmt, als ob ein böser Zauber sie heimsuchte. Schon einmal hatten wir einen 3 Tore Rückstand aufgeholt, doch heute mussten es 4 sein. Mit einer unglaublichen Unterstützung vom Spielfeldrand, wurden die Jungs getragen und C. Günther und M. Goller liefen zur Hochform auf. Der Teamchef der 2.AH, U. Naundorf sah das Wunder kommen und wurde anfangs dafür  vom Gegner belächelt, jedoch sollte er recht behalten. Und das dies alles so möglich ist, verdanken wir uns allen selbst, denn die Teams im Altherrenbereich unterstützen sich gegenseitig und das trotz vieler verletzter Ausfälle hervorragend. Wir sagen Danke für die tolle Unterstützung aller am Spielfeldrand mitfiebernden Akteure, denn das war ein wirklicher Krimi an diesen Freitagabend. Da brauchst du keinen Krimiroman von Agatha Christie, geh einfach zur Ü40 und dir raucht der Kopf.