Am vergangenen Sonntag ging es für die erste Frauenmannschaft der SG LVB zum Auswärtsspiel gegen die SpG Lichtenberg/Dittmannsdorf. Trotz des ungemütlichen Herbstwetters war man fest entschlossen, dieses mal drei Auswärtspunkte mit nach Hause zu nehmen.

Die Leipzigerinnen fanden von Anfang an gut ins Spiel und bereits in der achten Minute fiel das 1:0. Torschützin war Maria Klawitter, die nach einem zentral ausgeführten Freistoß über rechts lang geschickt wurde und deren hohe Hereingabe sich unhaltbar ins gegnerische Tor absenkte. Sieben Minuten später konnte Katja Reduhn nach einem gut herausgespielten Angriff über links das 2:0 erzielen. Die Gastgeberinnen aus Lichtenberg/Dittmannsdorf wollten sich jedoch nicht kampflos geschlagen geben und setzten von nun an mehr Akzente nach vorn. In der 18. Spielminute wurde die Führung der SG LVB durch ein Eigentor auf 2:1 verkürzt. Durch einen Abstimmungsfehler zwischen der Leipziger Abwehr und Torhüterin Niki Schumann wurde diese von der eigenen Mitspielerin unglücklich überköpft. Bei einem weiteren Angriff der SpG Lichtenberg/Dittmannsdorf entschied der Schiedsrichter nach Foul im Strafraum auf Elfmeter. Der alte Spielstand blieb jedoch aufgrund eines Lattentreffer der Elfmeterschützin bestehen. In der verbleibenden ersten Halbzeit machten die Straßenbahnerinnen weiter Druck und viele gute Möglichkeiten wurden herausgearbeitet. Das 3:1 erzielte Corinna Vogg in der 33. Minute und kurz vor der Pause scheiterte Julia Feld ebenfalls am Pfosten des gegnerischen Tores.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich die SG LVB weiter spielbeherrschend. Herausgespielte Angriffe der SpG Lichtenberg/Dittmannsdorf schafften es nicht durch die in der 2. Halbzeit gut aufgestellte Leipziger Abwehr, um eine stark agierende Niki Schumann. In der 55. Minute erzielte Linda Korb das 4:1 für die SG LVB. Nur 3 Minuten später wurde die Führung durch konsequentes Nachsetzen von Katja Reduhn auf 5:1 ausgebaut. In der 70. Minute konnte Jenny Liebing mit einem satten Schuss aus 16m ihr erstes Saisontor erzielen. Sieben Minuten später verwandelte Linda Korb erneut nach guter Hereingabe von rechts zum 7:1 Endstand.

Die Freude über die ersten drei Auswärtspunkte der Saison war groß und auch das alte Torverhältnis wurde, nach Rückzug des VfL 05 Hohenstein-Ernsthal aus der Landesliga, wieder hergestellt.

Für die SG LVB spielten: Schumann – Möckel, Gabriel, Fuchs, Klawitter – Ullmann, Vogg, Korb, Gehrmann (62. Min. Liebing) – Feld (66. Min. Vogel), Reduhn (66. Min. Kettner)

 Tore für die Straßenbahnerinnen: Klawitter (8. Min.), 2x Reduhn (15. und 58. Min), Vogg (33. Min), 2x Korb (55. und 77. Min.), Liebing (77. Min.)

MK