Die Zweite Männermannschaft der SG LVB konnte sich bei ihrem eigenen Turnier den dritten Platz sichern. In der Vorrunde gelangen Siege gegen Post SV und TuB Leipzig sowie ein Unentschieden gegen den späteren Turniersieger SV Mölkau 04. Im Halbfinale musste man sich dann knapp mit 2:1 gegen die Reserve von Fortuna Leipzig geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei gegen Eintracht Holzhausen musste das Neunmeterschießen über die Platzierung entscheiden. Dabei hatten die Straßenbahner in Rick Paeplow einen gut aufgelegten Schlussmann, der die ersten beiden Schüsse hielt. Die LVB Schützen verwandelten sicher und somit stand der 3. Platz beim eigenen Turnier für die Zweite Herrenmannschaft fest . Im Finale gelang Mölkau im Neunmeterschießen der Turniersieg über Fortuna Leipzig II.

Die Straßenbahner spielten mit: Paeplow, Beidatsch, Schluszas, Holzendorf, Grellmann, Härtel, K., Büchner, Schwarm und Kühn.

Für die Zweite Männermannschaft gilt es in den nächsten Wochen die nötigen Körner für die Rückserie zu sammeln, damit die Serie weitergeht. Alles im Allen war es ein schönes Turnier, dass hoffentlich im nächsten Jahr seine Fortsetzung findet.