8. Spieltag

Einheit Leipzig Ost  –  LVB II    3 : 1     

Voller Zuversicht reist die Redaktion zum Derby zwischen der ELO und der SG LVB! Nach dem Blick auf das verfügbare Personal und die daraus resultierende Aufstellung, sollte doch heute endlich mal ein Sieg uns gelingen.

Ich staunte nicht schlecht, die ELO heute mit allen namhaften Akteuren an Bord präsent. Von wegen Personalnot, davon war heute nichts zu sehen und im Spielverlauf auch nichts zu spüren. Drei Wechselspieler auf der Bank, die ELO schöpft aus dem Vollen. Auch ein Indiz, dass dieses Derby was ganz besonderes ist! Und die Gastgeber machten mächtig Dampf und spielten in Hälfte eins richtig guten Fußball. Der Ballbesitz war schon enorm und auch das Kurzpaßspiel lief ausgezeichnet. Wo war den LVB, natürlich auch da, nur da klappte leider nicht viel. In der Vorwärtsbewegung immer wieder Fehlabspiele und unser Sturm war völlig abgemeldet, bekam leider auch aus dem Mittefeld keine nennenswerten Anspiele. Die Folge, bereits in der  14. Minuten trifft die ELO zur 1:0 Führung, schnell in die Spitze gespielt und klug abgeschlossen. Wir bemühten uns und kämpften uns ins Spiel zurück, nur der Abschluss fehlte vorn, mehrmals war am 16’zehner Schluss und sofort startete die ELO den Gegenangriff. Also sollte uns eine Standardsituation helfen, diese erspielten wir uns in der 32. Minute. Ein Eckball, herrlich hereingebracht von Markus und noch besser abgeschlossen von Thomas Roth, ein gigantisch wuchtiger Kopfball, 1:1 der Ausgleich, dass tut gut! Sollte uns etwas Sicherheit geben, doch die ELO blieb äußerst gefährlich, immer wieder über die Außenbahn (wollten wir eigentlich auch tun) rissen sie Löcher in unsere Abwehrreihe und eine Flanke in der 41.Minute köpfte die ELO zur 2:1 Führung ein.  **Halbzeit **

In die 2.Hälfte starteten wir mit richtig Druck auf den Kasten der ELO. Ungelogenen 20 Minuten Dauerdruck  musste der Gastgeber überstehen, erst dann konnte sich die ELO wieder lösen und fand zu Ihren Spiel. Und das komische dabei ist, es gab nur eine richtig wirkliche  Torchance für uns und die endete am Aluminium. Ansonsten konnten unsere Bemühungen immer wieder geblockt werden und 5 Minuten vor Schluss mussten wir noch ein Eigentor hinnehmen, war sogleich der 3:1 Endstand.

Fazit: Einheit Leipzig Ost hat die Derby-Krone bis zum Rückspiel, dann holen wir sie zurück.                    

Torschütze SG LVB: 

Thomas Roth  

Aufstellung:

M. Wiedemann(Tor), T. Roth, S. Spalke, M. Woicke, M. Goller, M. Reichardt, M. Berthold, A. Emmrich, O. Heinrich, P. Hallek

Ersatzbank:

K. Halbauer, U. Werner, U. Naundorf

Kommentar:  

M.  Müller