Die 1. Männermannschaft feierte einen 2:1 (0:1) Heimerfolg gegen die Zweitvertretung von Lokomotive Leipzig. Somit bleiben die Straßenbahner weiterhin in der Liga zu Hause  ungeschlagen. Für unsere Elf spielten: Kaiser- Müller, F., Kuhnt, Perschmann, Blum- Griebenow (63.min Bunge), Shubitidze, Schnabel, Troks (77.min Gemazashvili)- Lehmann (70.min Müller, S.) und Breitkopf.

Die ersten 20 Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen; danach erarbeitete sich LVB mehr Spielanteile. Genau in dieser Phase gelang Lok durch einen Konter in der 30. Minute das 0:1. LVB blieb überlegen, machte sich aber durch viele Abspielfehler das Leben schwer.
Nach der Pause wurde das Spiel seitens LVB deutlich besser und Shubitidze erzielte in der 48. Minute den Ausgleich. LVB setzte nun Lok deutlich unter Druck und vergab einige sehr gute Möglichkeiten.
In der 86. Minute gelang Breitkopf nach dem schönsten LVB-Angriff des Spieles der hochverdiente Sieg. (A.Wisch)

Die Tore für unsere Jungs erzielten: Shubitidze (48.min) und Breitkopf (85.min).

An dieser Stelle beste Genesungswünsche an unseren Mittelfeldmotor Manu.